Dienstag, 23.September.2014
  • Israel darf doch nicht alles

    Israel darf doch nicht alles

    Der Nahe Osten in Aufruhr – Wieder einmal. Der Fall der drei entführten und später tot aufgefundenen...

  • Feindbild Islam? – Hass verbreiten leicht gemacht

    Feindbild Islam? – Hass verbreiten leicht gemacht

    “Feinbild Islam – Wird Hass geschürt?” –  das neueste Thema in der Talk-Send...

  • Tatort Syrien: Das Drama von Al-Yarmouk

    Tatort Syrien: Das Drama von Al-Yarmouk

    Seit mittlerweile fast drei Jahren tobt in Syrien ein blutiger Bürgerkrieg. Ein Krieg zwischen Macht...

  • Das Leben einer Muslima…

    Das Leben einer Muslima…

    Mein Leben verläuft eigentlich wie jedes normale Leben einer Muslima. Ich stehe morgens auf, bekomme...

  • My Islamic Way of Life

    My Islamic Way of Life

    Wir sind mitten in der Prüfungszeit. Klausuren soweit das Auge reicht. Hausarbeiten müssen noch gesc...

Israel darf doch nicht alles

Israel darf doch nicht alles

Der Nahe Osten in Aufruhr – Wieder einmal. Der Fall der drei entführten und später tot aufgefundenen, jüdischen Jugendlichen Ende Juni zog eine Welle von Vergeltungsmaßnahmen, sowie handfeste Blutrache-Rhetorik seitens der israelischen Regierung gegen die Palästinenser mit sich. In lange nicht mehr gesehenen Ausmaßen steht der Gazastreifen wieder unter Dauerbeschuss und die Palästinenser in der Westbank bekommen die harte Hand Israels als Besatzungsmacht zu spüren. Was im Zuge dieser wiederholten Kollektivbestrafung und Machtdemonstration auffällt, ist die durchaus kritische Reaktion in der Medienlandschaft. Es begann bereits direkt mit dem Verschwinden der besagten drei Israelis im Alter zwischen 19 und 16 Jahren. ... Mehr lesen »

Der ewige Zankapfel

Der ewige Zankapfel

Der ewige Zankapfel, das Heilige Land. Die Geschichte Palästinas ist seit jeher von Kolonialismus, sowie ethnischen und religiösen Spannungen bestimmt. Viele Menschen dürften mittlerweile kaum große Hoffnungen für einen echten, gerechten und dauerhaften Frieden zwischen den jüdischen Israelis und den mehrheitlich muslimischen Palästinensern hegen, die beide Ansprüche auf das Land zwischen Mittelmeer und Jordanfluss erheben. Zu sehr sind Gewalt und Leid an der Tagesordnung, zu endtäuschend die „Friedensbemühungen“ der Oberen. Doch wurde kürzlich ein bedeutender Schritt auf Seiten der Palästinenser unternommen. Zum ersten Mal seit Sieben Jahren besteht wieder eine palästinensische Einheitsregierung. Die ideologisch gegensätzlich ausgerichteten Parteien Hamas und Fatah ... Mehr lesen »

Keine Ehrendoktorwürde für Islamhasserin.

Keine Ehrendoktorwürde für Islamhasserin.

Unter US-amerikanischen Muslimen sorgte vor einiger Zeit ein Fall für Aufsehen und Protest. Die renommierte Brandeis Universität in Boston kündigte an, der umstrittenen somalisch-stämmigen Politikerin und Aktivistin Ayaan Hirsi Ali aus den Niederlanden eine Ehrendoktorwürde für ihr Engagement, speziell im Bereich der Frauenrechte, zu verleihen. Diese Entscheidung der Universität soll zu einem regelrechten Sturm von Protestmails an die Universitätsleitung und den Präsidenten geführt haben, zu denen islamische Bürgerechtsorganisationen, wie etwa die CAIR, ihre Mitglieder aufriefen. Letztendlich stellten sich auch die meisten muslimischen Studenten der Brandeis Universität, aber auch 85 ihrer 350  Fakultätsmitglieder gegen die Ehrung, was zur Entscheidung des Ernennungsgremiums ... Mehr lesen »

Feindbild Islam? – Hass verbreiten leicht gemacht

Feindbild Islam? – Hass verbreiten leicht gemacht

“Feinbild Islam – Wird Hass geschürt?” –  das neueste Thema in der Talk-Sendung “Menschen bei Maischberger“. Warum endet es immer damit, dass wenn kein Thema zu finden ist, man den Islam bashen muss? Finden die Öffentlich-Rechtlichen Fernsehsender keine anderen wichtigen Themen in der Gesellschaft mehr um darüber zu sprechen? Als GEZ-Zahler frage ich mich eins: Zahle ich meine GEZ-Gebühren nur um zu sehen, dass damit meine Religion und ich im Fernsehen angegriffen werden und Hass entgegengebracht werden? Der Hass der Medien gegenüber dem Islam ist echt unglaublich. Die Zukunft des Islams in Deutschland wird sich nie komplett ändern solange in ... Mehr lesen »

“Gelobtes Europa” – Das Schicksal der Flüchtlinge.

“Gelobtes Europa” – Das Schicksal der Flüchtlinge.

Europa ist im Aufruhr:Die Massen auf dem Maidan kämpfen um ihre politische Unabhängigkeit und für eine Annäherung an die EU; die britische Regierung erwägt einen von der EU unabhängigen Weg in die Zukunft; der Fall Edathy beschäftigt seit Wochen die Politik und den Feuilleton. Doch abseits der großen Schlagzeilen dieser Tage kämpft eine Gruppe Menschen nach wie vor um ihr nacktes Überleben: Die Flüchtlinge, welche in Europa ihre Zukunft sehen. Rückblick: Mit der vollständigen Freizügigkeit für Rumänen und Bulgaren, welche seit dem 1.Januar 2014 in Kraft trat, sind jene nun in der Lage im gesamten europäischen Raum auf Arbeitssuche zu ... Mehr lesen »

Tatort Syrien: Das Drama von Al-Yarmouk

Tatort Syrien: Das Drama von Al-Yarmouk

Seit mittlerweile fast drei Jahren tobt in Syrien ein blutiger Bürgerkrieg. Ein Krieg zwischen Machthaber Bashar AL-Assad und unterschiedlichen oppositionellen Gruppierungen.Bedingungslose Unterstützung mit Geld, Waffen und medizinischem Gerät durch die regionalen Großmächte und den Weltmächten lässt auf ein baldiges Ende dieses Gemetzels vergebens warten.Die Zahl der Opfer steigt von Tag zu Tag drastisch an. 200.000 Menschen sollen mittlerweile ihr Leben während dieses Konflikts verloren haben. Millionen sind in die Nachbarstaaten oder innerhalb Syriens in weniger umkämpfte Gebiete geflohen. Die Infrastruktur eines ganzen Landes scheint zerstört zu sein. Nichts will mehr funktionieren, viele Ortschaften Syriens sind von der Außenwelt abgeschnitten und ... Mehr lesen »

Das Leben einer Muslima…

Das Leben einer Muslima…

Mein Leben verläuft eigentlich wie jedes normale Leben einer Muslima. Ich stehe morgens auf, bekomme die „Guten-Morgen-Schelle“ von meinem Vater, meine Mutter fragt mich wie jeden Morgen, wann ich mich endlich für einen meiner Onkel aus Marokko entscheide, dann gehe ich duschen, allen Erwartungen entsprechend natürlich mit meinem Kopftuch auf dem Kopf, wie es sich gehört. Dieses wurde mir ja bei meiner Geburt angetackert. Aus diesem Grund habe ich auch keine Karriere-Chancen, denn die Nadeln meines Tuches sind soweit in mein Gehirn vorgedrungen, dass sie jegliche Form von Intelligenz zerstört haben. Lediglich der motorische Bereich KOCHEN, PUTZEN, KINDER BEKOMMEN ist ... Mehr lesen »

My Islamic Way of Life

My Islamic Way of Life

Wir sind mitten in der Prüfungszeit. Klausuren soweit das Auge reicht. Hausarbeiten müssen noch geschrieben werden. Dann ist da ja noch dieses Referat. Am Wochenende ist auch das Seminar in der Moschee. Da muss ich auch noch das Programm erstellen und zum Drucken abschicken, damit ich diese als Werbeflyer in Berlin verteilen kann. Irgendwo muss ich auch eine Stunde finden, um den Unterricht in der Moschee nicht zu verpassen. Selbstverständlich darf die Familie nicht zu kurz kommen. So in etwa sieht die To-do-List vieler junger aktiver Muslime aus. Aber wie schafft es ein Muslim so aktiv zu sein? Wie gelingt ... Mehr lesen »

Das Mädchen und die Taliban – Die Geschichte von Malala Yousafzai

Das Mädchen und die Taliban – Die Geschichte von Malala Yousafzai

Weil sie ein Recht auf Bildung wollte, schossen ihr die Taliban in den Kopf. Jetzt veröffentlicht die Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai (16) ihre Biografie und zieht somit wieder die Aufmerksamkeit auf sich. Sie gilt sogar als die bisher jüngste Kandidatin für den Friedensnobelpreis. Doch in ihrem Heimatland scheint man nicht sehr erfreut zu sein. Obwohl Malala auf der ganzen Welt sehr gelobt und gefeiert wird, aufgrund ihres Mutes den Taliban die Stirn zu bieten um sich für die Bildung junger Frauen in Pakistan einzusetzen, sind viele aus ihrem Land nicht zufrieden. Statt Lob und Beifall wirft man der jungen Ikone Beleidigungen ... Mehr lesen »

Die syrische Revolution unter Einfluss der Großmächte

Die syrische Revolution unter Einfluss der Großmächte

Seit nun knapp drei Jahren, erleidet die Bevölkerung im heutigen Syrien eine der schlimmsten humanitären Katastrophen. Eine ganze Generation wird traumatisiert und Hoffnungen ausgelöscht. Alles fing friedlich an, im März 2011 sprühten Kinder in der Kleinstadt Daraa kritische Graffitiparolen gegen das herrschende Assad-Regime an die Wände der Stadt. Die Reaktion der Machthaber war, wie sonst üblich, repressiv und hart. Die Kinder wurden fest genommen und gefoltert, woraufhin die Eltern protestierten. Dies sei der Startschuss der Revolution gewesen, so die beherzte Darstellung frührevolutionärer Kräfte, deren Wahrheitsgehalt in weiten Kreisen jedoch als unumstritten gilt. Schnell breiteten sich die Proteste über das ganze ... Mehr lesen »